Bildungsprogramm 2023 | Veranstaltungsinformationen

15.02.2024 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 | Dortmund

| Nr.: 297-24

Wie wird Kirche nachhaltig? BNE als Motor einer schöpfungsverantwortlichen Kirche

BNE-Agentur NRW / NUA NRW, Institut für Kirche und Gesellschaft / Evangelische Kirche von Westfalen, Landesarbeitsgemeinschaft für katholische Erwachsenen- und Familienbildung in NRW e.V. (LAG KEFB in NRW e.V.), Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen, oikos-Institut für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche von Westfalen, Evangelische Stiftung Protestantismus, Bildung und Kultur

keine Anmeldung mehr möglich
Nummer: 297-24
keine Anmeldung mehr möglich

"Verschoben vom 02.11.23 (379-23)"
Für die Kirchen in Deutschland gehört das Engagement für die Bewahrung der Schöpfung und der Kampf gegen den Klimawandel seit langem zu ihren Kernaufgaben. Der Zusammenhang von Frieden, Gerechtigkeit und Schöpfungsbewahrung ist im sog. konziliaren Prozess seit den 80iger Jahren der gemeinsame Lernweg beider Kirchen.

 
Das Zeitfenster für die Einhaltung der in Paris beschlossenen Klimaschutzziele wird immer kleiner. Auch die Kirchen müssen vor Ort ihre Anstrengungen erhöhen, d.h. in den Gemeinden, Verbänden und weiteren Zusammenschlüssen. Das Konzept und die Strategie "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) kann dabei ein hilfreiches Instrument sein die Energien innerhalb der Kirchen zu bündeln, Versäulungen zu überwinden und die Beteiligung aller engagierten Menschen innerhalb und außerhalb der Kirchen zu erhöhen.
 
Die Tagung stellt das Konzept einer religiösen und transformativen BNE vor und diskutiert, wie Gemeinden und Verbände damit ihr Engagement intensivieren können und ist damit ein Vernetzungstreffen aller schöpfungsengagierten Menschen in den verschiedenen Zusammenhängen von Kirche.
 
Die Teilnehmenden können konkrete Ideen und Methoden für ihre Arbeit in den Kirchengemeinden und Verbänden mitnehmen, um so zu einer schöpfungsverantwortlichen Kirche bei sich vor Ort beizutragen.

Zielgruppe:

Haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche in Gemeinden wie Pastoralreferent:innen, Jugendreferent:innen, Gemeindereferent:innen, Pfarrgemeinde:rätinnen, Presbyter:innen, Pfarrer:innen, Verantwortliche in kirchlichen Organisationen und Verbänden und alle ehrenamtlich für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung engagierte Menschen.

Für den Schutz der Welt ist das Engagement aller gefordert.
© Heike Knüfer

Kinderhände werden hochgestreckt. Dabei weisen sie auf ein Kunstwerk aus Altmetall, das die Arche Noah darstellt.

Ausrichtende / Mitausrichtende Organisation
BNE-Agentur NRW / NUA NRW, Institut für Kirche und Gesellschaft / Evangelische Kirche von Westfalen, Landesarbeitsgemeinschaft für katholische Erwachsenen- und Familienbildung in NRW e.V. (LAG KEFB in NRW e.V.), Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen, oikos-Institut für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche von Westfalen, Evangelische Stiftung Protestantismus, Bildung und Kultur

Veranstaltungsort
Haus Landeskirchlicher Dienste
Olpe 35
44135 Dortmund

Teilnahmekosten (weitere Infos in den AGB)
40 € Hauptamtliche, 10 € Ehrenamtliche (Bitte bei der Anmeldung unter Bemerkungen angeben, nachträglich Meldungen können nicht berücksichtigt werden.)

Dokumente
297-24_BNE-in-der-Gemeindepaedagogik_Desktop.pdf

Anmeldefrist
01.02.2024

Rückfragen
va-orga@nua.nrw.de
02361 305-4001

Spezielle Fragen zur Inklusion/Barrierefreiheit
gisela.lamkowsky@nua.nrw.de
02361 305-3078

Fachliche Rückfragen
gisela.lamkowsky@nua.nrw.de
02361 305-3078

▼ Erklärungen: Farben, Label, Veranstaltungsstatus
Veranstaltungsstatus:
Anmeldung möglich
ausgebucht
Anmeldung bei Anbieter:in
abgesagt

Um Ihnen die Orientierung und das Auffinden einzelner Veranstaltungen zu erleichtern, werden Zusatzinformationen durch entsprechende Labels gekennzeichnet. Dabei bedeutet